REWE GROSSVERBRAUCHERSERVICE


UMBAU EINES LOGISTIKLAGERS MIT TRENNWÄNDEN

Standort:

Projektzweig:

Rubrik:

Grundstücksgröße:

Aufgabenstellung:








Lösung:
















Projektleiter:

Mitarbeiter:

Bauzeit:

Fertigstellung:

 

Baukosten:

Ludwig-Erhard-Str. 16, Bremen

Logistikimmobilien

Generalplanung

8.600 qm            
            
Die Firma Sandstedt GmbH & Co. KG beabsichtigt eine interne Umbaumaßnahme, bei der in einer Halle ihres Logistiklagers zwei Bereiche mit Trennwänden abgeteilt werden sollen. Der Umbau entspricht den Anforderungen des Mieters REWE-Großverbraucher-Service, der diese Halle später zusätzlich nutzen wird.


Die geplante Trennwand in den Achsen, teilt von der vorhandenen Trockenlagerfläche einen Bereich als Bereitstellungslager, sowie eine Anliefervorzone direkt vor den Verladerampen ab. Die Trennwand zur Anliefervorzone bekommt in 6,50 m Höhe eine Decke und erhält vor jedem vorhandenen Außentor ein weiteres Sektionaltor gleicher Größe, sowie Notausgangstüren entsprechend dem Bestand. Die Trennwand zwischen Bereitstellungs- und Trockenlager reicht bis unter die Hallendecke und erhält insgesamt drei Schnelllauftore, sowie drei Fluchttüren. Die vorhandenen Stahlblechregale werden in dem neuen Bereitstellungslager zurückgebaut, hier werden Waren nur zur Beladung der LKW auf Paletten gestellt.


Dipl.-Ing. Architekt Sven Koberstein        

Anna Berg

4 Monate
            
2010

ca. 450.000,- Euro